Alltagsgeschichten

zurück

Wir können auch anders

Posaunenmusik reicht bis zum Waldrand und die Kinderstimmen dringen noch weiter. In der trockenen Sommerluft schwellen die Stimmen an und verebben. Im Schaukasten bleicht das Plakat "Gemeindefest" aus. Die Holzbänke glühen in der Sonne. Die Dorflinde und einige weit gespannte Sonnenschirme sorgen für Schatten. Vor der Losbude und beim Ringwerfen sammeln sich immer neue Gruppen. Das Küchenbuffet leert sich schnell. Große Kaffeekannen stehen unberührt herum. Kalte Getränke werden herbeigetragen. Die Zeit scheint angehalten. Die Hitze flirrt.

Auf einer Bank sucht eine Männergruppe Schutz vor der Sonne. Jacketts werden abgelegt, Ärmel hochgekrempelt, die Krawattenknoten sitzen locker. Wortfetzen dringen an die Nachbartische. "...unser Kindergarten...", ".die Waschräume, sind alt..." "Sanierung... unbedingt nötig...", "Beitrag... viel zu niedrig". Eine Frau nähert sich. Sie tritt an den Tisch. Die Runde öffnet sich, macht einen Sitzplatz frei. Hände werden geschüttelt, "...Guten Tag!..." "...Hallo!...", "...Frau Pastorin, gut, dass Sie Zeit haben...".

Die Stimmen werden gedämpfter. "...meine Fraktion trägt das nicht mit..., ist im Gemeindehaushalt nicht vorgesehen...", "...muss man mal sehen...", "...der Gemeindekirchenrat hat... so könnte das gehen...", "...immerhin sind das alles unsere Kinder...". Das Gespräch wechselt in den Flüsterton. Plötzlich erklingt eine Stimme laut: "Ja, so machen wir das." Die Frau erhebt sich, einer der Männer steht auch auf. Die beiden geben sich die Hand, "...Herr Bürgermeister...". Die Frau lacht. "...Frau Pastorin..." Der Mann schüttelt kräftig die angebotene Hand. "Abgemacht!", dringt an die Nachbartische.

Etwas später, auf dem Tisch steht das erste Bierglas. Einige Kinder kommen und treten auf die kleine Bühne. "Der Himmel geht über allen auf", singen die Kinderstimmen. Einige Frauen unterstützen den Gesang. Bei dem Wort "Himmel" recken die Kinder ihre Hände nach oben, zeichnen einen Bogen in den Himmel. "Unser Kindergarten singt nun für euch alle...", sagt die Pastorin und dankt "unserem Bürgermeister, für die gute Zusammenarbeit...". Noch vom Waldrand her kann man den Gesang der Kinder hören.

Von Henning Kiene

Material

Bilder für die Gemeindearbeit stehen hier zum Download bereit. Verwenden Sie die Fotostrecken zum Themenheft weiter und gestalten Sie damit Postkarten, Schaukastenplakate und Gemeindebriefe. Dies alles gibt es gratis.

Links

Noch mehr rund um das Themenjahr "Reformation und Politik" finden Sie hier: Links zu besonderen Ausstellungen, zu Veranstaltungen in den Landeskirchen, zu Einrichtungen und Organisationen, die in diesem Themenfeld arbeiten und vieles Andere.


2016 Evangelische Kirche in Deutschland | Datenschutz | Impressum | Sitemap
Publikationsdatum dieser Seite: Dienstag, 9. August 2016 12:06